Jazz History im Kasseler Kulturzelt:
John McLaughlin And The 4th Dimension | Ron Carter Foursight Quartet

Das Kulturzelt am Fuldaufer mit seiner langjährigen Tradition darf man getrost als Kasseler Institution bezeichnen. Nach einigen Turbulenzen und pandemiebedingter Pause sind im Jahr 2022 unter anderem gleich zwei wahrhaft legendäre Jazzmusiker – doch, es ist wahr – aus der Ü80-Generation zu Gast. Das reicht beim Autor für die Ausschüttung sämtlicher Glückshormone auf einmal. John McLaughlins 4th Dimension zeigte, angereichert durch Gastpianistin Jany McPherson, Fusionjazz in Bestform. Ron Carters Foursight bot hervorragenden Modern Jazz, schrumpfte zwar durch Erkrankung des Schlagzeugers zum Trio, was aber gar nicht so weh tat. Beiden Bands gemein sind exzellente Musik und hervorragende Musiker von Weltrang.

Weiterlesen

A beautiful club according to Larry

Das New Yorker Trio Goldings Stewart Bernstein, welches nun schon im dritten Jahrzehnt eine hochfunktionale musikalische Ehe zu dritt führt, spielt zwei überragende Sets im Rahmen des Kasseler Jazzfrühlings. Ein Abend, der sich eigentlich schon nach dem ersten Set gelohnt hat, darüber waren sich der Autor und sein freundlicher Tischnachbar schnell einig. Nichts anderes haben wir erwartet! Rückschläge indes muss Theaterstübchen-Chef Markus Knierim hinnehmen: gleich zwei seiner Konzerte in der ersten Woche des Jazzfrühlings mussten ausfallen. Umso tröstlicher wirkt da das von Larry Goldings mehrfach ausgesprochene Lob für den Veranstalter und seinen – im übrigen bestens durchlüfteten – Club.

Weiterlesen

Amy Macdonald umarmt Stuttgart

Einerseits: Kann es eine charmantere Botschafterin Schottlands geben? Andererseits: Wo ist der Jazz? Und warum wird hier auf eins und drei geklatscht? Anyway. Auf der Bühne steht eine nahbare und symphathische Künstlerin, die ihre Sprache offenbar gefunden hat und überdies – wo wir schon bei Sprache sind – in ihren Ansagen ein beeindruckend schottisch gefärbtes Englisch spricht.

Weiterlesen

Anabole Steroide

Soviel Druck, so viele Töne im Bix. Als erster Teil des Doppelfeatures mit dem Delvon Lamarr Orgel-Trio spielte Donny McCaslin mit Band zum Abschluss der jazzopen in Stuttgart. Das Line-Up liest sich opulent: Saxofonist McCaslin, Keyboarder Jason Lindner, Bassist Tim Lefebrve, Gitarrist und Sänger Jeff Taylor und Drummer Zach Danziger sind keine Unbekannten und haben sich ihre Meriten schon in vielerlei Projekten verdient. Die Mitarbeit McCaslins an David Bowies letztem Album Blackstar wird in der Ankündigung besonders herausgestellt.

Weiterlesen

Ein Liederabend mit schwedischer Slow-Motion-Rakete

Martin Tingvall weiß mit einem ruhigen Soloauftritt, schönen Melodien und unprätentiöser Moderation zu überzeugen. Seine Musik mit ausgeprägter skandinavischer Grundierung wird vom Publikum in Kassels gesteckt vollem Theaterstübchen mit viel Applaus bedacht. Wer ausgedehnte jazzige Improvisationen erwartet hatte, kam nicht auf seine Kosten.

Weiterlesen